Hey, schön dass du da bist!

Sonntag, 27. November 2011

Gestern haben wir Nidletäfeli ausprobiert. Und ich kann euch sagen, das lange warten hat sich gelohnt.

Wir haben 1 Liter Halbrahm und 750g  Zucker dafür verwendet. Auf mittlerer Flamme köcheln bis sich eine hellbraune Masse gebildet hat und man beim Rühren den Boden sehen kann. Masse in ein gute gefettetes Blech geben auskühlen lassen und dann in Stücke schneiden. Meine Täfeli hätten noch eine Weile länger köcheln sollen. Sie wurden ein wenig zu weich darum konnte man nicht so schöne akurate Quadrate schneiden. Ich bewahre sie jetzt im Kühlschrank auf mal sehen ob sie härter werden. Aber sie schmecken wirklich Himmlisch...


Ein kleiner Einblick auf meinen Adventskranz gebe ich euch mit dem nächsten Foto. Dieses Jahr verwende ich dezente Farben wie weiss, braun und grün. Die silbrigen Akzente geben den wohl eher blassen Farben einen eleganten weihnächtlichen Touch und harmonisiert perfekt mit dem restlichen Interior.
Im Hintergrund seht ihr die frisch gestrichenen Kerzenständer.
Ich wünsche euch einen besinnlichen 1. Advent.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Popular Posts