Nähgewichte

Moin ihr Lieben. Schon oft habe ich diese tollen Nähgewichte bei euch gesehen. Einige nehmen für den Zuschnitt der Stoffe alte kleine Bügeleisen oder sonstige Gewichte. Die Unterlagsscheiben Lösung finde ich ziemlich praktisch.
Du benötigst Unterlagsscheiben vom Baumarkt. Filz, doppelseitigen Kleber, Nähmaschine und Reissverschlussfüsschen, Bänderreste, Zick-Zackschere und Knöpfe. Ich habe zwei Scheiben aufeinandergeklebt. Danach den Filz aufgeklebt, rundherum (Inkl. Band) zusammengenäht, mit Zick-Zack Schere die Ränder gleichmässig (zumindest versucht) eingeschnitten. Das Nähen rundherum ist gar nicht so einfach. Am Schluss noch Knopf angenäht und fertig. Beim nächsten Mal kaufe ich noch Scheiben mit grösseren Durchmesser. 

Vielleicht hat Jemand noch einen guten Tipp für mich. Meine Zick-Zack Schere schneidet nicht mehr so schön. Was kann ich tun, damit die Schere wieder besser bezw. schärfer schneidet? Vielen Dank.

Eine detailliertere Anleitung von Susuko findest du hier  Farbenmix Freebook.

Viel Spass beim Nachnähen. 

Velinkt mit


2 Kommentare:

  1. Da werden selbst simple Gewichte zu einem schönen Hingucker! :)
    Sowas brauche ich auch schon längst, gut dass du mich erinnerst!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  2. tolle gewichte hast du da gemacht, ich meine kürzlich irgendwo gelesen zu haben, dass es sinn macht, wenn man mit der schere alufolie schneidet, das soll sie wieder schärfen, hab es noch nicht ausprobiert.....
    lg heike

    AntwortenLöschen

Hallo

Vielen Dank, dass du vorbeischaust und dir Zeit nimmst, hier einen Kommentar zu hinterlassen. Über jeden Einzelnen freue ich mich sehr!

THANK YOU for stopping by and for your time leaving me a comment. I appreciate every single one. I hope to see you back very soon.

 

Follower