Zwetschgenkuchen, Zwetschgenkonfitüre mit Pinienkernen und Zimt

Hallo Ihr Lieben. Meine Schwiegermutter hat mir ein paar Kilo Zwetschgen vorbeigebracht, welche sogleich zu Kuchen und Konfitüre verarbeitet wurden.

Ein einfacher Zwetschgenkuchen

1.) Backofen vorheizen, Backblech fetten, Zwetschgen waschen, in Hälften schneiden und entsteinen. Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier, Sauerrahm, Mandeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, ebenfalls unterrühren.
2.) Den Teig auf dem Blech verstreichen. Zwetschgen mit der Wölbung nach unten darauf verteilen. Im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) ca. 35-40 Min. backen. Den Kuchen noch warm mit Puderzucker bestäuben. Done. Servieren mit einem Klacks Schlagrahm/Schlagobers. Einfach Himmlisch.

Zwetschgen halbieren, entsteinen und fein würfeln. Die Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. Vanilleschote längs halbieren ausschaben. Die Früchte mit dem Sternanis und den restlichen Zutaten in einen Topf geben und sicher 2 Stunden ziehen lassen.

Sternanis herausnehmen und die restliche Fruchtmasse mit dem Pürierstab pürieren (Konsistenz nach Geschmack). Dann unter ständigem Rühren aufkochen, die Pinienkernen die letzten 3-4 Minuten mitköcheln lassen. Heiss abfüllen.

 "Der absolute Burner"...
(Tschuldigung mein Temperament geht manchmal mit mir durch *hüstel*)

Viel Spass beim Nachkochen/backen.


6 Kommentare:

  1. So eine ZwetschgenKonfi würde ich wohl auch gerne haben - ich probier es aus... Danke für das Rezept! Sei gegrüsst Judith

    AntwortenLöschen
  2. YUMMMMMMYYYY...LECKA !!

    Das Rezept ist mir....und ich teile nicht :D

    LG

    AntwortenLöschen
  3. mmhhh... ich liebe Zwetschgen mit dem Geschmack von Zimt! Ich habe auch noch geschenkte Zwetschgen im Kühlschrank... morgen wird gekocht und gebackt! Danke für die Inspiration:-)
    Herzlich Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhh, so lecker! Ich komme dann mal auf ein Stück vorbei:-). Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tamara,
    der Kuchen hört sich so saftig und lecker an, dass ich das Rezept mitgenommen habe und ihn morgen nachbacke. Auch die Konfitüre hört sich gut an. Danke für die Rezepte.
    Einen schönen Restabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen

Hallo

Vielen Dank, dass du vorbeischaust und dir Zeit nimmst, hier einen Kommentar zu hinterlassen. Über jeden Einzelnen freue ich mich sehr!

THANK YOU for stopping by and for your time leaving me a comment. I appreciate every single one. I hope to see you back very soon.

 

Follower